Wer während des Kirchentags die Dortmunder Stadtkirche St. Petri betritt, wird von dem Geruch eines Waldes und leisen Vogelstimmen empfangen. Kein Wunder: Schließlich steht dort seit wenigen Tagen ein Wald in der Kirche. Der Kirchenwald ist eine Aktion des Evangelischen Kirchenkreises Wittgenstein zum Kirchentag. Im Kirchenkreis Wittgenstein liegt eines der größten zusammenhängenden Waldgebiete in Deutschland – für jeden Bundesbürger wächst dort mindestens ein Baum. Fichten und Buchen sind die häufigsten Arten unter den mehr als 82 Millionen Bäumen.

In dem neu entstandenen Wald in der Petri-Kirche kann man auf Spurensuche gehen: Dem Vogelgezwitscher lauschen, in den Fühlboxen Gegenstände ertasten, barfuß auf dem Pfad der Sinne Bodenhaftung spüren oder finden, die besondere Waldluft genießen. Ein besonderes Erlebnis, ein Raum der Stille inmitten der City und des Kirchentagstreibens.