Start2019-06-14T10:55:25+02:00

NSU-Monologe: „Ich wusste, wer die Mörder sind“


Zehn Morde hat der Nationalsozialistischen Untergrund, kurz NSU, begangen. Eines der Opfer ist der Dortmunder Mehmet Kubasik. Lange ermittelten die Behörden in die falsche Richtung. Neun Tote und elf Jahre brauchte es, bis die Polizei die Serie der Morde als rechtsradikal motiviert begriff.
Die im Dortmunder Schauspiel gezeigten „NSU-Monologe“ berichten um den Kampf der Angehörigen um die Wahrheit.

(mehr …)

20. Juni 2019|

Alles Gute kommt von oben

Gute Nachrichten vom blauen Planeten – die gibt es während des Kirchentages täglich um 12.30 Uhr und um 18.30 Uhr aus dem Baum vor der Reinoldikirche. Globales, Internationales, Lokales und ganz Persönliches – die Nachrichten und Geschichten sind von ganz unterschiedlicher Art, aber in einem sind sie sich auch ganz ähnlich: Sie erzählen von gelungenen Projekten, sie machen Mut, sie bestärken und stimmen froh und machen deutlich: Die Welt ist viel besser, als wir manchmal denken. (mehr …)

20. Juni 2019|

Unie dans la louange: Gottesdienst in französischer Sprache

Gut gefüllt war die Stadtkirche St. Marien am frühen Donnerstagnachmittag: Zu einem Gottesdienst in französischer Sprache hatte Pfarrer Andreas Bäppler eingeladen. Regelmäßig einmal im Monat feiert er dort einen Gottesdienst auf Französisch. Viele Kirchentagsbesucher hatten Lust, dies auch einmal zu erleben und so reichten die Liedblätter kaum aus: „Mit so vielen Menschen habe ich gar nicht gerechnet“, so Bäppler. (mehr …)

20. Juni 2019|

„Mut lohnt sich – Barrierefreies Segeln“ auf dem Phoenix See

Unter dem Motto „Mut lohnt sich – Barrierefreies Segeln“ wird während des Kirchentages bis Samstag von 10.30 bis 18 Uhr auf dem Phoenix See in Hörde gesegelt. (mehr …)

20. Juni 2019|

Klimaschutz lernen – Evangelische Jugend auf dem Kirchentag


Um Klimaschutz, Klimawandel und Nachhaltigkeit ging es bei dem Eco-City Workshop der Evangelischen Jugend Dortmund auf dem Zentrum Jugend des Kirchentages. Überrascht, das so viele gekommen waren, zeigte sich Ariane Buchenau,. „Gerechnet hatten wir mit 30 Interessenten.“ Gekommen waren doppelt so viele.

(mehr …)

20. Juni 2019|

Diskussion über Zuwanderung: „Wir sind keine integrierte Gesellschaft“

Luidger Wolterhoff, Stadtrat Gelsenkirchen, Uta Schütte, Diakonie-Geschäftsführerin; Birgit Zoerner, Stadträtin Dortmund; Iwona Liżewska,Vertreterin der polnischen Politikstiftung Borussia und Prof. Dr. Gesine Schwan diskutierten beim Kirchentag über Zuwanderung.

Die Zuwanderung aus EU-Staaten im Zuge des freien Arbeitsmarktes stand im Mittelpunkt einer Podiumsdiskussion, an der aus Dortmunder Sicht Stadträtin Birgit Zoerner und Diakonie-Geschäftsführerin Uta Schütte-Haermeyer teilnahmen. Ort war das Thyssen-Krupp-Info-Center im Dortmunder Norden.

(mehr …)

20. Juni 2019|

Offenes Singen in St. Reinoldi

Offenes Singen am Donnerstagmittag in St. Reinoldi unter der Leitung von Reinoldikantor Christian Drengk.

20. Juni 2019|

Vertrauen auf Gottes Rettung – ökumenischer Gottesdienst auf dem Hansaplatz

Ein zentraler Gottesdienst auf dem gut gefüllten Hansaplatz war der Start in den zweiten Tag des Evangelischen Kirchentages. In ökumenischer Verbundenheit gestalteten ihn Superintendentin Heike Proske  und Stadtdechant Andreas Coersmeier (beide Predigt), Pastorin Ulrike Oetken aus Bremen und Archimandrit Emmanuel Sfiatkos von der Griechisch-orthodoxen Metropolie (beide Liturgie).

(mehr …)

20. Juni 2019|

Ausklang des Abends der Begegnung mit Segen zur Nacht

Mit einem Lichtermeer aus Kerzen und dem Segen zur Nacht auf den Bühnen am Ostentor und dem Friedensplatz, am Westentor und auf dem Hansaplatz ist der erste Tag des Kirchentages zu Ende gegangen.

(mehr …)

20. Juni 2019|